Neuer Regionalvorstand

Auf der Hauptversammlung am vergangenen Sonntag, 17.11.2019 wurde ein neuer Regionalvorstand gewählt. Der 1. Vorsitzende ist Andreas Grätsch, stellvertretender Vorsitzender Michael Graff. Schatzmeister ist nun Frank Kage und als Beisitzer sind Felix Mühlberg und Mirko Horn mit an Board.

Viel Erfolg allen 😉

Ein ganz herzliches Dankeschön

Die Piraten Dahme-Oder-Spree sagen ein ganz herzliches Dankeschön an alle Menschen, die auf dem Brückenfest waren. Viele Bürger haben uns mit ihren Unterschriften die Unterstützung für die Landtagswahl zugesichert, denn ohne diese werden wir nicht an der Landtagswahl teilnehmen können. 2.000 Unterstützungsunterschriften sind erforderlich, von denen wir alleine heute auf dem Brückenfest fast 200 sammeln konnten.

Mit dabei waren unser Spitzenkandidat zur Landtagswahl Ulf Makarski aus Bernau und der ehemalige pol. Geschäftsführer der Piratenpartei Deutschland Kristos Thingilouthis.

Kristos dazu:
„Es ist ein super Gefühl gewesen, so viel Resonanz zu erfahren. Wir haben viele tolle Gespräche geführt und die Menschen sind auch ganz gezielt zu unserem Stand gekommen. Und ein großes Dankeschön an Bastian, der es wieder vermocht hat, unser historisches Gläsernes Mobil erfolgreich in Szene zu setzen!“

Die Veranstaltung ist auch als Wahlkampfauftakt der Dahme-Oder-Spree-Piraten zu verstehen, denn es waren fast alle Kandidaten für die Kommunalwahl anwesend. Besonders im Interesse der Bürger in Frankfurt (Oder) standen natürlich die anwesenden Kandidaten für die SVV Frankfurt (Oder) – Angelika Meier, Steffen Kern und Klaus Peter, die auch viele Gespräche führten und die Fragen der Anwesenden beantworteten. Auch das ein oder andere neue Plakatmotiv wurde gezeigt und wird nun an Laternen in Frankfurt (Oder) und im Landkreis Oder-Spree kommen.

Einen herzlichen Dank wollen wir natürlich allen Piraten aussprechen, die an dem Stand gestern fantastische Arbeit geleistet haben.

3 von 70.000

Auch Piraten aus FF machten sich gestern auf den Weg nach Berlin, um an einer der großen Demos gegen TTIP und CETA teilzunehmen.

Im strömenden Regen kamen wir in Berlin an und machten uns auf den Weg durch die sich formierende Demo zum Piratenstand. Unterwegs trafen wir die „Orange-Pearl“ mit den „Demo-Piraten“.

Am Stand angekommen begrüßten uns weitere völlig durchnässte Brandenburger Piraten und unser „Gläsernes Mobil“.

Bis zum Beginn der Demo legte sich der Regen und bei angenehmen Temperaturen ging es los. Relativ locker aber endlos lang glitt der Demo-Zug an uns vorbei. Am Stand hatten wir gut zu tun. Überraschend viele Leute kamen und es gab viele gute Diskussionen. Bei den Berliner Themen unterstützten uns Alexander Spies und Leonore Fuger, der Rest der Berliner durfte demonstrieren. 😉

Eine der Lehren: Gehe niemals ohne Pfeifen auf eine Demo! Wir hatten immer wieder Anfragen aber leider keine am Stand. 🙁 Natürlich waren auch wieder Luftballons beliebt. Aber sehr gut gingen auch die Programme und der Kaperbrief weg.

Am Ende durften wir dann hören, dass trotz des anfänglich schlechten Wetters etwa 70.000 in Berlin gegen TTIP und Co. auf der Straße waren. In ganz Deutschland waren es übrigens mehr als 320.000.

Ein durchaus gelungener Tag – wenn wir nicht wieder mal den Zug nach Hause verpasst hätten…

Steffen
-sk-

Die Frankfurter Piraten werden auch zur Kommunalwahl 2019 antreten.